zurück zur Auswahl

24-STUNDEN-BLUTDRUCKMESSUNG


Stellt die wohl modernste und vor allem rascheste Methode zur Erfassung der Blutdrucksituation dar. Ähnliche Aussagen erreicht man nur durch konsequente Blutdruckselbstkontrollen seitens des Patienten über einen längeren Zeitraum. Die 24-Stunden-Blutdruckmessung dient vor allem zur Überprüfung der Qualität der medikamentösen Blutdruckeinstellung, zur Erfassung von Tages- und Nachtschwankungen und zur grundsätzlichen Diagnosestellung bei grenzwertig pathologischen Blutdruckwerten.


Krankenkassenabgeltung
wird dzt. von keiner Krankenkasse direkt übernommen; BVA, KFA, VA und SVA refundieren ihren Patienten jedoch den Großteil der Kosten bei Einreichen der Honorarnote.

 

 

< zurück | weiter >